Hinweise zum Fragebogen Hof- und Häusergeschichte

Der Rücklauf der Fragebögen zur Hof- und Häusergeschicht hat bereits rege eingesetzt, das freut uns sehr und wir hoffen jetzt darauf, dass schon bald sehr viele weitere Antworten eintreffen. Es sind auch schon einige Fragen und Wünsche aufgetaucht, deshalb möchten wir hierzu noch einige Hinweise geben:

- Bitte vergessen Sie nicht, die Frage nach dem Veröffentlichungsrecht mit ja oder nein zu beantworten und den Fragebogen zu unterschreiben.

- Daten (z. B. Geburts- Hochzeitsdaten usw.), die Sie zwar dem Archiv zur Verfügung stellen, jedoch nicht veröffentlicht haben möchten, können Sie entsprechend kenntlich machen. Diese Daten werden dann separat archiviert, wo sie nicht einsehbar sind, nicht gedruckt und auch Dritten nicht zur Verfügung gestellt werden.

- Bitte geben Sie bei den jeweiligen Personen möglichst auch die Geburtsdaten an (soweit bekannt) und woher sie stammen. Beispiel: „geerbt/übernommen von H. T. aus ...-dorf, geb. 01.01.19.., verheiratet 19.. mit M. M. aus ?, geb. ?…“ usw.

- Wer noch zusätzliche Fragebögen benötigt, darf sich gerne bei uns melden. Schneller geht es, wenn Sie den Fragebogen gleich von dieser Seite herunterladen und selbst  ausdrucken, siehe unten.

- Es hat sich auch gezeigt, dass manche Eigentümer oder Vorbesitzer vieles über Häuser oder Höfe wissen, das nicht ihr eigenes Haus betrifft, sondern jenes, woraus z. B. die Eltern stammen. Die aktuellen Eigentümer wissen oftmals diese Geschichte gar nicht.
Bestes Beispiel: “Mein Vater (…) hat das Haus 1966 gebaut. Er stammt aus der Einöde (…), dieser Hof wurde im Jahr 1926 gebaut, (und ist deshalb in der alten Hofgeschichte noch gar nicht drin),1945 an meinen Onkel (…) übergeben und 1990 verkauft.“ Bitte schreiben Sie doch diese Geschichten auf ein separates Blatt, das Sie dem Fragebogen beilegen.

Weitere Hilfe erhalten Sie telefonisch bei Manfred Schallinger 0861 14526,
oder per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Wir freuen uns auf viele Retouren!

Fragebogen zum download

__________

Fragebogen-Aktion zur Hof- und Häusergeschichte

Vor fast 30 Jahren – zur 1200-Jahrfeier 1990 – erschien das Heimatbuch der Gemeinde Surberg, das auf 90 Seiten die Hofgeschichte der alten Anwesen in der Gemeinde enthält. Aufgrund der damals beschränkten Vorbereitungszeit umfasst diese Hofgeschichte nur den Zeitraum von Ende des 18. Jahrhunderts bis zum Jahr 1990. Der Heimatkundliche Verein hat sich nun zur Aufgabe gemacht, die Hofgeschichte vollumfänglich zu erforschen. Um ein möglichst lückenloses Bild zu erhalten, haben wir uns entschlossen, nicht nur die Höfe, sondern alle Häuser in der Gemeinde Surberg zu erfassen.

Der Kreisarchivpfleger des Landkreises Mühldorf, Herr Meinrad Schroll aus Mühldorf, hat sich bereit erklärt, die Forschungsarbeiten in den alten Archiven für den Heimatkundlichen Verein auszuführen. Die Aktualisierung bis zum aktuellen Zeitraum wird jedoch vom Verein selbst erledigt. Die Ergebnisse der Forschungsarbeiten sollen vorerst nur archiviert und interessierten Bürgern auf Anfrage zur Verfügung gestellt werden. Über die Herausgabe eines umfangreichen Buches (wie bei anderen Gemeinden) kann erst nach Abschluss der Forschungsarbeiten entschieden werden – letztendlich wird dies von der Finanzierung abhängen.

Die Häusergeschichte für die Gemeinde Surberg wird bis Ende 2020 fertiggestellt sein. Der Verein benötigt nun Ergänzungen zur Eigentümer- und Baugeschichte der Anwesen für die neuere Zeit, die in den Archiven nicht erfasst ist. Hierzu sind wir auf die Hilfe aller Eigentümer angewiesen. Wir haben deshalb einen Fragebogen ausgearbeitet, der bereits an alle Häuser verteilt worden ist. Mieter oder Pächter werden gebeten, den Fragebogen an den jeweiligen Eigentümer weiterzugeben. Die Rückgabe des ausgefüllten Fragebogens wird bis Ende Juli 2019 an den Verein oder die Gemeindeverwaltung erbeten. Zusätzlich können die Fragbögen auch in Hufschlag bei Familie Scherrmann, Lärchenweg 11 und in Lauter beim Kramer Edeka abgegeben werden. Auch nur teilweise ausgefüllte Fragebögen sind für uns eine große Hilfe. 

Selbstverständlich ist die Rückgabe des Fragebogens freiwillig. Um jedoch die Hausgeschichte in der Gemeinde möglichst lückenlos darstellen zu können, bitten wir um Mithilfe und rege Beteiligung. Mit dem Fragebogen hat jeder Hauseigentümer darauf Einfluss, was vom Heimatkundlichen Verein erfasst werden darf und was letztendlich in einem Buch drin stehen soll. Es kann angegeben werden, ob und welche Daten in einer eventuellen Buchausgabe veröffentlicht werden dürfen. Besteht dafür kein Einverständnis, werden die Daten vom Heimatkundlichen Verein lediglich archiviert, jedoch nicht gedruckt und auch Dritten nicht zur Verfügung gestellt.

__________

Jahresprogramm 2019  

(Änderungen vorbehalten)

19. Januar        Ausflug: „Die Ganzjahreskrippe in Piding“
                         mit anschließender Kirchenbesichtigung

                          444740235-krippe-piding-dxg8TKMTr6b1      1200px-Pfarrkiche Piding mit Pfarrhof1

 

22. Februar      Mitgliederversammlung, mit Neuwahlen.
                         Anschließend alter Film über Teisendorf - spannende "Dokumentation" aus 1966!

                          Teisendorf-Oberbayern-Teisendorf-Berchtesgadener-Land-LKR2

 

29. März           Vortrag von Kurt Andorfer, Luftenberg bei Linz: 
                         „Camino im Winter - vom Salzkammergut nach Santiago di Compostela“.

                          Camino 1       Camino 2

 

19. Mai             Ratschkaffä: „Die alte Schule in Surberg“

                          Schulklasse           Schultür 

 

15. August        Andacht an der Schneiderkapelle

                          Andacht 21-k         Andacht 24-k

 

18. Oktober      Vortrag von Stefan Kattari, Grassau: „Alpen + Menschen“

                          alpen-1        alpen-2 

 

26. Oktober      Grenzbegehung: „Die alte Gemeindegrenze zwischen Surberg und Lauter“

                          Grenze        Grenze-3

 

      10. November      Ratschkaffä: "Die Feuerwehr früher" im Feuerwehrhaus Lauter
                                  FW Fest 1960 2 1       1989 05 18 Brand Kain

      24. November       Buchvorstellung: "Surberger Zeitensprünge" von Hans Schießl
                                   Zeitensprünge Titelblatt        F Juni

 

 

 

 

 

__________

Materialsammlung 

Der Heimatkundliche Verein Surberg ist nach wie vor auf der Suche nach Material für die Erforschung der Heimatgeschichte:  

-        Bilder von Festen, alten Feldwegen, Gebäuden 

-        Alte Landschaftsaufnahmen 

-        Postkarten 

-        Alte Dias und Filme 

-        Kriegspost 

-        Flurkarten 

-        Dokumente 

mit Inhalten, die die Geschichte der Gemeinde Surberg, bzw. das Leben in der Gemeinde und Pfarrei betreffen. Die Unterlagen werden ggf. kopiert oder gescannt, im Vereinsarchiv gelagert und zu gegebener Zeit veröffentlicht.  

-        Wer kennt Berichte oder Bilder in Büchern, die unsere Gemeinde betreffen? 

-        Bitte fragen Sie auch Bekannte, Nachbarn und Verwandte nach solchen Unterlagen! 

Bitte informieren Sie unsere Vorstandschaft!

__________________________________________________________________________________________________