Einladung zur

Buchvorstellung

am Sonntag, 24. November 2019, um 14 Uhr im Wirtshaus Lauter

 

Ztsprg

Verfasst von Hans Schießl,
herausgegeben vom Heimatkundlicher Verein Surberg

Unsere neueste Publikation stellen wir am Sonntag, 24. November im Wirtshaus Lauter vor. Es ist ein über 200 Seiten starkes Buch, das Hans Schießl in akribischer Kleinarbeit zusammengestellt hat. Mit vielen Bildern illustriert, hält es für jeden Tag des Jahres ein kleines Ereignis in der Gemeinde parat nach dem Motto „365 Tage etwas Neues von Gestern“.

Die Idee zu diesem Buch hatte Hans Schießl beim Durchblättern des Surberger Heimatbuches, worin ja die Geschichte der Gemeinde mit all ihren Institutionen ausführlich beschrieben steht. Doch was ist mit den vielen kleinen, meist alltäglichen Geschehnissen, die das Leben so schreibt und es doch wert sind, dass sie nicht vergessen werden? Diese finden nun in diesem Buch ihren Platz: es erzählt von fröhlichen Festen, die gefeiert wurden und von sportlichen Ereignissen. Aber auch Unglücksfälle, Morde und Umweltkatastrophen haben die Menschen seit jeher begleitet. Auch skurrile Gegebenheiten sind dabei - man erfährt von einem entlaufenen Känguru, das sich in den Surberger Wäldern aufgehalten hat, wie auch von einem vermeintlichen Meteoriteneinschlag.

Dieses Buch spannt einen weiten Bogen von der sogenannten „guten alten Zeit“ bis in die Gegenwart. Bei einem gemütlichen Nachmittag im Saal des Lauterer Wirtshauses stellen wir es dem interessierten Publikum vor. Verbindende Worte spricht Maria Zillner, für die passende Musik sorgen „Die Jungen Holzbläser“. Beginn ist um 14 Uhr, wir freuen uns auf zahlreiche Besucher!

__________