Die Erforschung der Surberger Hofgeschichte ist abgeschlossen

Nach nunmehr fast zweieinhalb Jahren hat Meinrad Schroll seine Nachforschungen zur Surberger Hofgeschichte weitest gehend abgeschlossen. Er wird nur noch die Einträge aus denjenigen Archiven nachholen, die er im vergangenen Jahr wegen der vorsorglichen Sicherheitsmaßnahmen nicht besuchen konnte (z. B. St. Peter). Wann dies wieder möglich ist, kann man derzeit noch nicht absehen, es betrifft jedoch nur noch einige wenige Höfe.

Die neue Hofgeschichte umfasst nun alle Einträge, die in den verschiedenen Archiven über die jeweiligen Höfe zu finden sind. Teilweise gehen diese Dokumente bis ins 13. Jahrhundert zurück und dürfen - gesetzesbedingt - ab den 1920er Jahren nicht mehr eingesehen werden. Für die neuere Hofgeschichte konnte Herbert Klein zur Herausgabe des Surberger Heimatbuches 1990 schon vieles aufschreiben. Für diese Zeit – und besonders für die Zeit danach – sind wir ausschließlich auf die Mithilfe und das Einverständnis der derzeitigen Eigentümer angewiesen. Dafür haben wir eine Fragebogen-Aktion durchgeführt. Mit den darin enthaltenen Angaben können wir die hofgeschichtlichen Daten auf den aktuellen Stand ergänzen.

Aber nicht nur die Veränderungen der Eigentumsverhältnisse sind es wert, den eigenen Nachkommen zu erhalten, sehr wichtig sind auch die besonderen großen und auch kleinen Ereignisse am Hof, wie etwa eine Gebäudeerweiterung, Stallbau, Maschinenbeschaffung, Energieversorgung, aber auch Naturereignisse wie Hochwasser oder Schnee usw. (wer weiß in 20 Jahren noch, dass und wann die Feuerwehr das Dach abgeschaufelt hat?). Dies gilt natürlich nicht nur für die Bauernhöfe, sondern auch für alle anderen Häuser in der Gemeinde. Diese sind ja ebenfalls zurück bis zur Erbauung erfasst worden.

Sobald es die derzeitigen Verhältnisse erlauben, werden wir das Ergebnis der Forschung im Rahmen eines Vortrages ausschnittweise vorstellen. Danach kann auch jenen Haus- und Hofeigentümern, die sich an unserer Aktion beteiligt haben, Einblick in die historische Hofgeschichte gewährt werden. Bei den Daten aus den Fragebögen können nur jene eingesehen werden, die vom Eigentümer frei gegeben wurden. Eine Herausgabe als Buch ist derzeit noch nicht möglich.

Wer sich noch beteiligen möchte, kann einen Fragebogen beim Verein anfordern oder hier herunterladen und ausgefüllt beim Vorstand abgeben.

__________

Wer kennt diesen Hof?

Wir konnten in den 90er Jahren eine ganze Reihe von Luftbildern erwerben, die im Jahr 1957 aufgenommen wurden. Darunter ist auch ein Hof, den wir nicht zuordnen können. Wer kennt diesen Hof? Das Foto könnte auch aus einer umliegenden Gemeinde stammen. Wer uns helfen kann, bitte Telefon 0861/2726.

unbekannterHof

__________

 

Materialsammlung 

Der Heimatkundliche Verein Surberg ist nach wie vor auf der Suche nach Material für die Erforschung der Heimatgeschichte:  

-        Bilder von Festen, alten Feldwegen, Gebäuden 

-        Alte Landschaftsaufnahmen 

-        Postkarten 

-        Alte Dias und Filme 

-        Kriegspost 

-        Flurkarten 

-        Dokumente 

mit Inhalten, die die Geschichte der Gemeinde Surberg, bzw. das Leben in der Gemeinde und Pfarrei betreffen. Die Unterlagen werden ggf. kopiert oder gescannt, im Vereinsarchiv gelagert und zu gegebener Zeit veröffentlicht.  

-        Wer kennt Berichte oder Bilder in Büchern, die unsere Gemeinde betreffen? 

-        Bitte fragen Sie auch Bekannte, Nachbarn und Verwandte nach solchen Unterlagen! 

Bitte informieren Sie unsere Vorstandschaft!

__________________________________________________________________________________________________